Für einen traumhaften Urlaub mit Hund
Eine Ferienanlage exklusiv für Hundebesitzer
0177 493 1199
Email an Hundeparadies Eifel
Strecke
Brangs Hundeparadies Eifel- Urlaub mit Hund
© Ferienhäuser Hundeparadies Eifel OHG Feusdorfer Str. 35 54584 Jünkerath 0177 493 1199 rezeption@hundeparadies-eifel.de
Mo-Fr 8:30-11:30 Do 15:00-18:00

Zahnverletzungen beim Hund

erkennen und behandeln

Wenn Hunde miteinander spielen kann es in der Hektik zu Zahnverletzungen kommen. Nicht selten bricht ein Eckzahn ab. Unter Umständen ist hier schnelles Handeln geboten. Ist der Zahnnerv eröffnet, sollte dieser schnell in einer tierzahnärztlich tätigen Praxis behandelt werden. Wie bei Menschen kann der Nerv mit einem Medikament versorgt werden und der Zahn eine Füllung bekommen. Ist die Öffnung des Nervkanals sehr groß, wird eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich. Dabei wird der komplette Nerv aus dem Zahn entfernt, der Wurzelkanal gereinigt und mit einem speziellen Wurzelfüllmaterial bis zur Wurzelspitze abgefüllt. Wartet man bis zum nächsten Tag, können bereits Bakterien den Nerv befallen haben. In diesem Fall kann es bereits notwendig werden, den Nerv zu entfernen und eine Wurzelbehandlung durchzuführen. Woran erkennt man, dass der Zahnnerv eröffnet ist? Bei einem gesunden Zahn tritt etwas Blut aus der Nervenhöhle aus, das man in der Zahnmitte sehen kann. Unbehandelt stirbt der Nerv ab, die Bakterien können sich im Nervkanal ausbreiten bis in den Kieferknochen. Dort kann es zu dramatischen Eiteransammlungen im Kiefer kommen, die den Allgemeinzustandes des Hundes sehr beeinträchtigen und im Schlimmsten Fall zum Tod führen können.
Das ist der abgebrochen Teil des Zahnes, der oben im Titelbild zu sehen ist. An diesem Zahn erkennt man schon, dass der Nervkanal eröffnet ist, und eine Zahnbehandlung dringend erforderlich ist.
zur Blogübersicht
Sie befinden sich auf unseren Blog-Seiten. ZurUrlaubs-Hauptseite gelangen Sie durch die obige grüne Menüleiste
zur Blogübersicht